Schwierigkeitsgrad
ca. 60 min / Backzeit: ca. 18 min

Apfel-Zimt-Torte

Schicht für Schicht unwiderstehlicher Wintergenuss

Backheldinnen, willkommen im Winter-Wonderland: Apfel und Zimt verschmelzen hier zu einer soft-cremigen Kreation, die unglaublich nach Vorweihnachtsfreude schmeckt. Gleich mit dem Schichtkuchenblech von Zenker nachbacken und es euch mit euren Liebsten zuhause gemütlich machen!

Zutaten:

Step 1: Der Teig

  • 240 g Butter
  • 210 g Zucker
  • 3 Eier
  • 120 ml Milch
  • 270 g Mehl
  • 7 g Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 3/4 TL Zimt
  • 1 großen Apfel (ungeschält ca. 230 g)

Step 2: Das Apfel-Zimt-Kompott

  • 4 große Äpfel (ungeschält ca. 950 g)
  • 300 ml Apfelsaft naturtrüb
  • 1 gestr. TL Zimt
  • 1 gestr. TL Zucker
  • 4 EL Apfelsaft (ca. 60 ml)
  • 2 gestr. TL Stärkemehl

Step 3: Marcarpone-Quark-Creme

  • 300g Mascarpone
  • 100 g Quark
  • 150 g Apfel-Zimt-Kompott, püriert

Zutaten

Step 1: Der Teig

  • 240 g Butter
  • 210 g Zucker
  • 3 Eier
  • 120 ml Milch
  • 270 g Mehl
  • 7 g Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 3/4 TL Zimt
  • 1 großen Apfel (ungeschält ca. 230 g)

Step 2: Das Apfel-Zimt-Kompott

  • 4 große Äpfel (ungeschält ca. 950 g)
  • 300 ml Apfelsaft naturtrüb
  • 1 gestr. TL Zimt
  • 1 gestr. TL Zucker
  • 4 EL Apfelsaft (ca. 60 ml)
  • 2 gestr. TL Stärkemehl

Step 3: Marcarpone-Quark-Creme

  • 300g Mascarpone
  • 100 g Quark
  • 150 g Apfel-Zimt-Kompott, püriert

Zubereitung:

Die Vorbereitung

Heizt euren Backofen rechtzeitig auf 160°C (Umluft)/180°C (Ober-/Unterhitze) vor. Dann nehmt ihr Butter, Eier, Milch, Mascarpone und Quark aus dem Kühlschrank, damit sie Zimmertemperatur haben. Euer Schichtkuchenblech jetzt mit etwas Butter fetten.

Step 1: Der Teig

Packt euch euren Apfel, schält, viertelt und schneidet ihn in kleine Stücke. Dann rührt ihr eure Butter mit dem Zucker auf mittlerer Stufe 2-3 Minuten herrlich cremig und gebt die Eier nacheinander, am Schluss die Milch hinzu. Mischt jetzt das Mehl mit Backpulver, Salz und Zimt und siebt es über den Teig. Kurz auf mittlerer Stufe unterrühren, bis ihr eine glatte Masse habt, in die ihr die kleinen Apfelstückchen mit einem Teigschaber unterhebt.

Den Teig gleichmäßig auf eure Schichtformen aufteilen und diese auf einen Rost oder ein Backblech stellen. Auf die mittlere Schiene eures Ofens schieben und etwa 18 Minuten backen. Ob der Teig fertig ist, könnt ihr mit der Stäbchenprobe überprüfen. Bleibt Teig daran kleben, braucht er noch etwas. Wenn die Backzeit vorüber ist, den Kuchen etwa 10 Minuten in den Formen abkühlen lassen und dann auf ein Kuchengitter stürzen und vollständig auskühlen lassen.

Step 2: Das Apfel-Zimt-Kompott

Jetzt macht ihr euch an das Kompott. Als erstes die Äpfel schälen, vierteln und in grobe Stücke oder je nach Geschmack kleiner schneiden. Dann mit 300 ml Apfelsaft, Zimt und Zucker in einen Topf geben, kurz verrühren und auf mittlere Stufe 10 Minuten unter Rühren köcheln lassen. Backheldinnen entscheiden, wie bissfest die Stückchen sein sollen und gehen nach Bedarf schon nach 5 Minuten schon zum nächsten Schritt über.

Nach den 10 Minuten die 4 EL Apfelsaft mit der Stärke anrühren, zu der Masse geben, alles aufkochen lassen und immer wieder umrühren, bis der Saft eingedickt ist und ihr einen Kompott habt. Denn lass ihr jetzt erstmal vollständig abkühlen. 

Step 3: Marcarpone-Quark-Creme

So Ladies, jetzt den Mascarpone mit dem Quark glattrühren – und Sa auf niedriger Stufe oder von Hand, damit der Mascarpone nicht zu Butter wird. Nehmt von dem abgekühlten Apfel-Zimt-Kompott 150 g und püriert diesen zu Mus, den ihr vorsichtig unter die Mascarpone-Quark-Mischung rührt. Nach einer halben Stunde im Kühlschrank ist das Ganze dann schön streichfähig. 

Step 5: Die Dekoration

Die Torte mit ein paar Apfelchips dekorieren. Fertig, losschlemmen!

Tipp:
Das Apfel-Zimt-Kompott schmeckt auch alleine richtig lecker.

Step 4: Das Schichten

Los geht´s: Auf den ersten Boden etwas von der Mascarpone-Quark-Creme verteilen, z.B. mit einem Spritzbeutel mit Lochtülle mit 1 cm Abstand zum Rand. So bekommt ihr eine gleichmäßige Dicke. Apfel-Zimt-Kompott darauf verteilen und den nächsten Boden auflegen und leicht andrücken. Dann wieder Creme, Kompott und den nächsten Boden auflegen. Überschuss mit einem Teigschaber abnehmen und verstreichen. Ganz oben noch etwas Mascarpone-Creme und Apfel-Kompott auf den letzten Boden geben. 


Damit gelingt´s:

Schichtkuchenblech-Set

Der Star für schnelle Ombré-Kuchen, Naked Cakes und andere Schichtkuchen

  • 1x Schichtkuchenblech-Set, 4 tlg.
  • Innenbeschichtung: ILAG Special in silber-grau mit sehr guten Antihafteigenschaften
  • Außenbeschichtung: spezieller Twist Effekt Frozen Rose (Exklusive Edition für Zenker) 
  • Reinigung: leichte Reinigung per Handwäsche
  • Hitzebeständigkeit: bis 230°C
  • Produktion: Made in Germany
  • Garantie: 5 Jahre
  • Maße: Ø180mm x 18mm
  • Verpackung: trendige Tragetasche
                jetzt shoppen

                Luisa

                Die leidenschaftliche Bäckerin Luisa zaubert auf Ihrem Blog „süß und cremig“ gerne Kunstwerke und lässt Ihrer Fantasie freien Lauf. Sie backt regelmäßig, probiert und kombiniert gerne neue Sachen. All die süßen Dinge, die man in der Küche zubereiten kann, präsentiert Sie 1-2x wöchentlich auf ihrem Blog.

                Schön, dass es dir schmeckt!
                Teil das Rezept auch mit deinen Freunden: