Schwierigkeitsgrad
ca. 1 h | Backzeit: ca. 20 min | Ruhezeit: insg. 1 h 40 min

Kürbisbrötchen

Luftige Hefeteilchen fürs Frühstück


Zutaten:

Step 1: Teig

  • 350 g Hokkaido-Kürbis
  • 80 g Butter, geschmolzen
  • 700 g Mehl
  • 80 g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 TL Salz
  • 0,5 TL Zimt
  • 1 Prise Kurkuma
  • 1 Prise Kardamompulver
  • 0,5 Würfel frische Hefe
  • 60 ml Milch, lauwarm
  • 1 Eigelb zum Bestreichen
  • Küchengarn

Zutaten

Step 1: Teig

  • 350 g Hokkaido-Kürbis
  • 80 g Butter, geschmolzen
  • 700 g Mehl
  • 80 g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 TL Salz
  • 0,5 TL Zimt
  • 1 Prise Kurkuma
  • 1 Prise Kardamompulver
  • 0,5 Würfel frische Hefe
  • 60 ml Milch, lauwarm
  • 1 Eigelb zum Bestreichen
  • Küchengarn

Zubereitung:

Die Vorbereitung

Für eure feinen Hefebrötchen beginnt ihr mit dem Hauptakteur: Dem Kürbis. Hier eignet sich am besten der Hokkaido-Kürbis, da die Schale mitgegessen werden kann. Die klein gewürfelten Kürbisstückchen gebt ihr mit etwa 100 ml Wasser in einen Topf und dünstet diesen etwa 20 Minuten bei geschlossenem Deckel, bis er weich ist. Das restliche Wasser schüttet ihr ab, lasst den Kürbis kurz ausdampfen und ca. 10 Minuten abkühlen.

Den Boden der Zenker creative studio Springform kleidet ihr mit Backpapier aus. Überstehendes Backpapier einfach abschneiden.

Step 1: Teig

Für den leckeren Brötchenteig löst ihr die Hefe in der lauwarmen Milch auf.

In einer Rührschüssel vermengt ihr Mehl, Zucker, Salz, Zimt, Kurkuma und Kardamom.

Nun zerdrückt ihr die weichen Kürbisstücke zusammen mit der geschmolzenen Butter mit einer Gabel. Natürlich könnt ihr dafür auch einen Mixer oder Pürierstab benutzen.

Das Kürbispüree gebt ihr nun zusammen mit Ei und Hefemilch in die Mehlmischung. Jetzt könnt ihr mit den Händen kneten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht.

Formt eine Kugel daraus, deckt ihn mit einem sauberen Küchentuch ab und stellt ihn für 1,5 h an einen warmen Ort, z. B. im Backofen bei 45 °C Ober-/Unterhitze und lasst ihn gehen, bis sich sein Volumen in etwa verdoppelt hat.

Nach der Ruhezeit dreht ihr die Temperatur des Backofens auf 160 °C Umluft hoch.

Nun formt ihr nach Belieben so viele Kugeln aus dem, Teig wie ihr Brötchen haben wollt. Jetzt entstehen eure Mini-Kürbisse: Dazu nehmt ihr das Küchengarn und verfahrt wie folgt: ihr legt das Küchengarn einmal um das Brötchen, verdreht die beiden Fäden so wie beim Geschenkverpacken und dreht das Brötchen um. So verfahrt ihr drei- bis viermal, sodass 6-8 „Kammern“ und der typische Kürbislook entstehen.

Nun legt ihr die Kürbis-Päckchen in die mit Backpapier ausgekleidete Springform und bestreicht alles mit Eigelb. Sollten nicht alle Brötchen in die Springform passen, backt ihr auf zwei Mal.

Jetzt könnt ihr alles noch mal 10 Minuten gehen lassen und dann dürfen die Brötchen bei 160 °C Umluft für 20 Minuten in den Ofen, bis sie goldgelb sind und herrlich duften.

Nach der Backzeit kurz auskühlen lassen und dann noch lauwarm genießen – entweder herzhaft mit Kräuterfrischkäse oder süß mit Marmelade oder Chutney. Lecker!


Damit gelingt´s:

Springform mit Flachboden

Der Backform-Klassiker im neuen Style

  • 1x Springform mit Flachboden
  • Innenbeschichtung: ILAG Special in silber-grau mit sehr guten Antihafteigenschaften
  • Außenbeschichtung: spezieller Twist Effekt Frozen Rose (Exklusive Edition für Zenker)
  • Reinigung: leichte Reinigung per Handwäsche
  • Hitzebeständigkeit: bis 230°C
  • Produktion: Made in Germany
  • Garantie: 5 Jahre
  • Maße: Ø260 x 65mm
  • Verpackung: trendige Tragetasche
                jetzt shoppen

                Schön, dass es dir schmeckt!
                Teil das Rezept auch mit deinen Freunden: