Schwierigkeitsgrad
30 Min. | Backzeit: 20-25 Min. | Kühlzeit: 4 h

Vegane Bratapfeltorte

Geschichtete Torte mit weihnachtlichen Gewürzen

Endlich ist es wieder kalt draußen: Dann wird’s höchste Zeit, die Zimtstangen und unser Schichtkuchenblechset auszupacken und diese wunderhübsche vegane Torte zu zaubern.

Zutaten:

Vorbereitung

Step 1: Der Teig

  • 80g Zucker
  • 60g zerlassene vegane Butter
  • 260g Apfelmus
  • 150g Dinkelmehl
  • 1,5 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • Zimt, Nelkenpulver nach Bedarf
  • 1 Pckg. Vanillezucker

Step 2: Die Creme

  • 250 vegane Sahne
  • 1,5 TL Sahnesteif, nach Bedarf etwas mehr
  • 1 Pckg. Bourbon-Vanillezucker

Step 3: Die Dekoration

  • 1 EL Ahornsirup
  • 1 Apfel
  • 50g Walnüsse
  • 15g vegane Butter zum Anbraten

Zutaten

Vorbereitung

Step 1: Der Teig

  • 80g Zucker
  • 60g zerlassene vegane Butter
  • 260g Apfelmus
  • 150g Dinkelmehl
  • 1,5 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • Zimt, Nelkenpulver nach Bedarf
  • 1 Pckg. Vanillezucker

Step 2: Die Creme

  • 250 vegane Sahne
  • 1,5 TL Sahnesteif, nach Bedarf etwas mehr
  • 1 Pckg. Bourbon-Vanillezucker

Step 3: Die Dekoration

  • 1 EL Ahornsirup
  • 1 Apfel
  • 50g Walnüsse
  • 15g vegane Butter zum Anbraten

Zubereitung:

Vorbereitung

Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. 

Step 1: Der Teig

In eine Schüssel gebt ihr den Zucker und die zerlassene vegane Butter. Nun schlagt ihr beides mit dem Rührgerät auf höchster Stufe, bis eine homogene Masse entsteht. Jetzt gebt ihr das Apfelmus dazu und rührt alles nocheinmal kurz mit einem Teigschaber um.

In eine zweite Schüssel gebt ihr Dinkelmehl, Backpulver, Salz und die mit Vanillezucker vermischten Gewürze dazu. Die Mehlmischung gebt ihr in die Apfelmusmasse und verrührt alles mit dem Teigschaber, bis ein geschmeidiger Teig entsteht.

3 Schichtkuchenbleche einfetten und mehlen und den Teig auf die drei Bleche verteilen. Diese kommen für 20 Minuten bei 180°C in den Backofen. Stäbchenprobe nicht vergessen!

Step 2: Die Creme

Die Sahne erst kurz ohne, dann mit Sahnesteif steif schlagen. Wenn nötig, gebt ihr noch etwas Sahnesteif hinzu. Am Schluss könnt ihr nach Bedarf Bourbon-Vanillezucker dazugeben. Bis zur weiteren Verarbeitung darf die Sahne in den Kühlschrank.

Step 3: Die Dekoration

Während euere Tortenböden im Ofen backen, zerlasst ihr vegane Butter in einem Topf und gebt den in Stücke geschnittenen Apfel, Walnüsse und Ahornsirup dazu und lasst alles auf mittlerer Hitze einige Minuten vor sich hin bräunen. Anschließend den Topf beiseitestellen.

Wenn die Tortenböden fertig gebacken sind, lasst ihr diese erst einmal abkühlen. Anschließend holt ihr den ersten Boden vorsichtig mit einem Kuchenmesser bzw. Tortenheber aus dem Backblech und legt diesen auf eine Servierplatte.

Dann füllt ihr eine erste Schicht Sahne darauf und verteilt diese. Das geht am besten mit einem Patissiermesser. Jetzt kommt der zweite Tortenboden drauf und wieder etwas Sahnecreme. Den letzten Tortenboden setzt ihr am besten umgedreht obenauf, so erhaltet ihr eine gerade Oberfläche.

Die restliche Creme verteilt ihr auf dem letzten Tortenboden und am Rand der Torte und streicht diese glatt.

Nun darf endlich eure Bratapfel-Deko drauf. Die abgekühlte Masse entweder mittig oder nur seitlich schön anrichten und nach Bedarf mit Zimtstangen dekorieren (diese sollten nicht im Ganzen verzehrt werden).

Jetzt darf eure winterliche Tortenschönheit für etwa 4 Stunden in den Kühlschrank. Danach einfach hineinbeißen und genießen!


Damit gelingt´s:

Schichtkuchenblech-Set

Der Star für schnelle Ombré-Kuchen, Naked Cakes und andere Schichtkuchen

  • 1x Schichtkuchenblech-Set, 4 tlg.
  • Innenbeschichtung: ILAG Special in silber-grau mit sehr guten Antihafteigenschaften
  • Außenbeschichtung: spezieller Twist Effekt Frozen Rose (Exklusive Edition für Zenker) 
  • Reinigung: leichte Reinigung per Handwäsche
  • Hitzebeständigkeit: bis 230°C
  • Produktion: Made in Germany
  • Garantie: 5 Jahre
  • Maße: Ø180mm x 18mm
  • Verpackung: trendige Tragetasche
                jetzt shoppen

                Schön, dass es dir schmeckt!
                Teil das Rezept auch mit deinen Freunden: