Schwierigkeitsgrad
45 Min. | Kühlzeit: 4h

Zitronentörtchen

Quark-Sahnetörtchen mit selbstgemachtem Lemon Curd

Hol' dir die Sonne nachhause! Wenn Quark, Sahne und Zitronen aufeinander treffen, verschmilzt alles zu diesen herrlich frischen Zitronentörtchen. Wenn dann noch unser extra zitroniger Lemon Curd oben drauf kommt, gibt es kein Halten mehr!

Zutaten:

Step 1: Der Boden

  • 200g Vollkornkekse
  • 125g Butter

Step 2: Die Creme

  • 1250 g Magerquark
  • 180g Zucker
  • 10 Blätter weiße Gelatine
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Bio-Zitrone, davon ausgepresster Saft und Schalenabrieb
  • 600g Schlagsahne

Step 3: Das Lemon Curd

  • 3 Bio-Zitronen
  • 130 Butter
  • 270 g Puderzucker
  • 4 Eier

Zutaten

Step 1: Der Boden

  • 200g Vollkornkekse
  • 125g Butter

Step 2: Die Creme

  • 1250 g Magerquark
  • 180g Zucker
  • 10 Blätter weiße Gelatine
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Bio-Zitrone, davon ausgepresster Saft und Schalenabrieb
  • 600g Schlagsahne

Step 3: Das Lemon Curd

  • 3 Bio-Zitronen
  • 130 Butter
  • 270 g Puderzucker
  • 4 Eier

Zubereitung:

Step 1: Der Boden

Die Kekse möglichst fein zerbröseln. Die Butter in einem Topf bei kleiner Hitze schmelzen und über die Keksbrösel geben. Jeweils etwa anderthalb EL der Keks-Butter-Mischung auf die Törtchen verteilen und festdrücken. Vor der weiteren Verarbeitung stellt ihr die Böden in den Kühlschrank.

Step 2: Die Creme

Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Quark mit Zucker, Vanillezucker, Zitronensaft und -schale gut verrühren. Eingeweichte Gelatine ausdrücken und in einem kleinen Topf bei schwacher Hitze auflösen. Zwei Esslöffel der Quarkmasse in die Gelatine mischen. Diese Mischung dann unter den restlichen Quark rühren. Sahne steif schlagen und unterheben.
Creme auf die Tortenböden geben und glatt streichen. 2h kaltstellen.

Step 3: Das Lemon Curd

In der Zwischenzeit könnt ihr euch an die leckere Zitronencreme machen. Für das Lemon Curd wascht ihr die Zitronen heiß ab, trocknet diese und reibt die Schale fein ab.

Butter, Zucker, Zitronenschale und -saft in einem Topf bei kleiner Hitze unter Rühren schmelzen.

Die Eier verquirlt ihr zunächst in einer Schale und gebt diese dann in die Butter-Zitronen-Mischung. Unter Rühren erhitzt ihr alles so lange, bis eine dicklich-cremige Masse enstanden ist. Das kann bei mittlerer Hitze etwa fünf Minuten dauern. Sollte das Lemon Curd noch sehr flüssig sein, gebt ihr noch ein wenig Puderzucker dazu und dreht unter Rühren die Hitze stufenweise hoch. Die Masse darf kurz aufkochen. Spätestens an diesem Punkt stellt ihr die Hitze wieder runter und rührt noch kurz um.

Die Masse könnt ihr bis zur weiteren Verwendung im Topf abkühlen lassen.

Nachdem die Törtchen zwei Stunden im Kühlschrank verbracht haben, verteilt ihr das Lemon Curd darauf. Anschließend kommt alles nochmal für 2 Stunden in den Kühlschrank. Zum Schluss hebt ihr die MiniTörtchen vorsichtig aus der Form. Sollten sie sich nicht lösen lassen, vorsichtig mit dem Messer am Rand entlang schneiden.
Und jetzt heißt es nur noch: Reinbeißen und super zitronig genießen!


Damit gelingt´s:

12er-Mini-Törtchen-Backblech

Entdecke die unbegrenzte Vielfalt des Backens!

  • 1x Mini-Törtchen-Backblech für 12 Mini-Törtchen
  • Innenbeschichtung: ILAG Special in silber-grau mit sehr guten Antihafteigenschaften
  • Außenbeschichtung: spezieller Twist Effekt Frozen Rose (Exklusive Edition für Zenker) 
  • Reinigung: leichte Reinigung per Handwäsche
  • Hitzebeständigkeit: bis 230°C
  • Produktion: Made in Germany
  • Garantie: 5 Jahre
  • Maße: ca. 380x300x75mm, Kuchengröße: 85x75mm
  • Verpackung: trendige Tragetasche
                jetzt shoppen

                Schön, dass es dir schmeckt!
                Teil das Rezept auch mit deinen Freunden: